Das Ganze nochmal, aber diesmal in Deutsch

Soeben erreichte mich eine Email mit der Frage, ob es für die Puff-Stitch Mütze auch eine deutsche Anleitung gebe. Ich sag' euch: Ich habe ewig lange gesucht um diese Anleitung zu finden und werde nicht nochmal so viel Zeit aufbringen um das Internet nach einer Anleitung in Deutsch zu durchforsten. Viel einfacher wird es sein, selbst eine Anleitung dafür zu schreiben.
Für alle, die nicht wissen worum es hier geht, ich rede von dieser Mütze:


Diese Mütze habe ich mit Drops Nepal (oder Lima, ich bin mir nicht mehr sicher) gehäkelt. Für das Gelingen der Mütze ist aber weder die Maschenprobe noch das Garn entscheidend, wobei sie natürlich mit einem dicken, warmen Garn viel besser aussieht...

Nun aber zur Anleitung:


Bündchen 

  1. 10 Lm häkeln (Die Anzahl dieser Luftmaschen entscheidet über die Breite des Bündchens. Wollt ihr ein breiteres Bündchen, dann nehmt noch ein paar Luftmaschen dazu, wollt ihr ein dünneres, dann nehmt ein paar weg)
  2. Eine feste Masche in die 2. Luftmasche von der Nadel und in jede weitere, 1 Lm und die Arbeit wenden.
  3.  Je eine fM in jede Masche, dabei aber nur in das hintere Glied einstechen (dadurch entsteht die typische Form eines Bündchens), 1 Lm und die Arbeit wenden 
Die 3. Runde wiederholen bis das Bündchen etwa 53 cm misst. Für Dickschädel kann das Bündchen noch verlängert werden ;) Den Faden bitte nicht abschneiden!!! Nun die beiden Enden mit Kettmaschen zusammenhäkeln und die Naht nach innen drehen. Den Faden immer noch nicht abschneiden, denn jetzt folgt die Basis für die Büschelmaschen. Dafür eine Luftmasche häkeln und gleichmäßig verteilt entlang der oberen Kante eine gerade Anzahl an festen Maschen häkeln und mit einer Kettmasche in die erste Luftmasche die Runde beenden.

Büschelmaschen

  1. 3 Lm, *1 Umschlag, Faden durch die gleiche Masche holen und auf die Höhe der Luftmaschen ziehen* von * bis * insgesamt 4 mal wiederholen (9 Schlaufen auf der Nadel). Faden zuerst durch die ersten 8 Schlaufen ziehen, dann Faden durch die letzten 2 Schlaufen ziehen = Büschelmasche. 1 Lm, 1 fM überspringen, Büschelmasche in die nächste fM. Auf diese Weise bis zum Ende häkeln und die Runde mit einer Kettmasche in die erste Büschelmasche beenden.
  2. 4 Lm, *Büschelmasche um die nächste Lm, 1 Lm*, von * bis * wiederholen  und die Runde mit einer Kettmasche in die 3 Lm vom Anfang abschließen. 
Die Runden 1 und 2 solange wiederholen, bis die Arbeit 28 cm misst. Den Faden nicht abschneiden!!

 

Mütze verschließen 


 Zuerst legt man die Mütze (noch ist es ja eher ein kurzer Schlauch) flach vor sich und zwar so, dass sich die Schlaufe auf der Nadel vorne und in der Mitte befindet. Jetzt verbindet man die Vorder-und Rückseite mit einer festen Masche (am besten durch die Maschen, die die Büschel zusammenhalten). Jetzt nimmt man die beiden äußersten Noppen und drückt sie in der Mitte (bei der festen Masche) zusammen und häkelt auch diese mit einer festen Masche zusammen. Von oben sollte es jetzt ungefähr aussehen wie ein Kreuz. Ab jetzt häkelt man einfach immer die gegenüberliegenden Spitzen des Kreuzes über die Mitte zusammen, wobei wieder neue Kreuze enstehen, die man auch wieder zusammen häkelt. Es reichen schon ein paar weitere feste Maschen und die Mütze ist fest verschlossen.

Sooo, ich glaube das war's. Viel Spaß beim Häkeln dieser kuschlig warmen Mütze. Bei diesem Wetter kann man sie ja auch endlich mal gebrauchen...

Bis denne

 

Reaktionen: